08.10.01 12:03 Uhr
 106
 

Immer weniger Deutsche benutzen Abführmittel

Innerhalb der letzten zehn Jahre nahm der Verbrauch von starken Abführmitteln um über 30 Prozent ab. Allerdings wird stattdessen hin und wieder zu sanfteren Mitteln gegriffen, wie zum Beispiel Milchzucker.

Laut Exerten leiden in Deutschland 15 Prozent der Frauen und 5 Prozent der Männer unter Verdauungsproblemen.


Spezialisten schlagen vor, besonders balaststoffreiche Nahrung zu sich zu nehmen, dazu gehören: Reis, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte.
Vorallem wird den Patienten geraten, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lyndemion
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.gesundheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?