08.10.01 10:47 Uhr
 944
 

Flug 730 wurde zu 7730 - 300 Passagiere stehengelassen

Wie immer zu Beginn der Ferien erreichen uns diese Meldungen. Eine Maschine der türkischen Air Anatolia wurde höchstwahrscheinlich zur gleichen Zeit an zwei verschiedene Veranstalter verkauft. 300 Passagiere hatten in Düsseldorf daraufhin das Nachsehen.

Eine Maschine der Airline stand zwar in Düsseldorf bereit, aber die Flugnummer hatte sich kurzerhand von 730 auf 7730 geändert. So konnten zwar die Fluggäste mit Tickets der Nummer 7730 einchecken, die anderen blieben stehen.

Das Gleiche passierte auch am Flugziel Antalya. Dort standen 210 Fluggäste am Airport und wurden nicht von Air Anatolia transportiert. Der Reiseveranstalter 'Transatlas', welcher die Passagiere gebucht hatte, hat bereits Protest eingelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blablanews
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flug, 300, Passagier
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?