08.10.01 09:08 Uhr
 0
 

Tele Atlas erwartet geringeres EBIT in 2001

Die Tele Atlas N.V., der weltgrößte Anbieter digitaler Landkarten rechnet nach einem schwächeren dritten Quartal damit, sein EBIT-Ziel für das Gesamtjahr 2001 nicht zu erreichen.

Vor allem das Geschäft mit Geographical Information Systems und Projekte mit Location Based Services sorgten im dritten Quartal für schwächere Umsätze. Dagegen hat sich die Haupteinnahmequelle, das Großabnehmergeschäft im Navigationsbereich, gut behauptet.

Das belgische Unternehmen, das in Kürze Maßnahmen zur Kostensenkung bekannt geben wird, teilte außerdem mit, dass die Weiterentwicklung der Datenbasis für die USA geringere Investitionen erfordert als ursprünglich geplant. Dies wird sich 2001, 2002 und 2003 im Cash-Flow bemerkbar machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 2001, Atlas
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?