07.10.01 22:59 Uhr
 113
 

Afghanischer Filmproduzent getötet - Kopf im Kühlschrank aufbewahrt

Der 42 Jahre alte Jawed Wassel, ein afghanischer Filmproduzent, ist von seinem Investor Nathan Powell getötet worden. Der Investor hatte ihn geschlagen, erstochen und dann verstümmelt. Den Kopf des Opfers bewahrte er kurz in seinem Kühlschrank auf.

Der Produzent wurde kurz vor der Premiere seines Films 'Fire Dancer' am Mittwoch ermordet. Nach der Verhaftung am Donnerstag wurde der Investor gestern wegen Mord zweiten Grades angeklagt.

Über die Beteiligung an den Einspielergebnissen kam es zum Streit.
Powell stieß dem Opfer einen Billardstock in die Kehle, erstach ihn und verstümmelte ihn dann mit einer Kettensäge. Die Körperteile verstaute er in 2 Kisten, den Kopf im Kühlschrank.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kopf, Kühlschrank
Quelle: www.lasvegassun.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?