07.10.01 21:56 Uhr
 32
 

NRW: Nach US-Angriffen noch besserer Schutz wichtiger Einrichtungen

Sofort nachdem bekannt wurde, dass die Anti-Terrorallianz in Afghanistan erste Ziele angegriffen hat, reagierte die Polizei im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Der Schutz gefährdet geltender Gebäude wurde noch einmal verstärkt.

Die Polizei sei auf diese Lage vorbereitet gewesen, so der Innenminister NRWs Fritz Behrens. Es liegen jedoch keine direkten Hinweise auf geplante terroristische Aktivitäten vor. Welche Objekte nun besonders geschützt werden bleibt geheim.

Auch der Ministerpräsident Clemens meldete sich zu Wort und sprach von uneingeschränkter Solidarität und Unterstützung Amerikas bei der Bekämpfung der Terroristen. Die Angriffe auf Afghanistan wurden von Clemens begrüßt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blablanews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nordrhein-Westfalen, Angriff, Schutz, Einrichtung
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?