07.10.01 21:56 Uhr
 32
 

NRW: Nach US-Angriffen noch besserer Schutz wichtiger Einrichtungen

Sofort nachdem bekannt wurde, dass die Anti-Terrorallianz in Afghanistan erste Ziele angegriffen hat, reagierte die Polizei im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Der Schutz gefährdet geltender Gebäude wurde noch einmal verstärkt.

Die Polizei sei auf diese Lage vorbereitet gewesen, so der Innenminister NRWs Fritz Behrens. Es liegen jedoch keine direkten Hinweise auf geplante terroristische Aktivitäten vor. Welche Objekte nun besonders geschützt werden bleibt geheim.

Auch der Ministerpräsident Clemens meldete sich zu Wort und sprach von uneingeschränkter Solidarität und Unterstützung Amerikas bei der Bekämpfung der Terroristen. Die Angriffe auf Afghanistan wurden von Clemens begrüßt.


WebReporter: blablanews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nordrhein-Westfalen, Angriff, Schutz, Einrichtung
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?