07.10.01 22:28 Uhr
 39
 

Unfall wegen Kaktus: Versicherung muss nicht zahlen

In einem Urteil (Az.: 10 U 1088/00)
des Oberlandesgerichtes Koblenz wurde die Klage einer Autofahrerin gegen ihre Vollkaskoversicherung abgewiesen.

Die Fahrerin beförderte in ihrem Auto einen Kaktus und fuhr um eine Kurve. Als der Kaktus umkippen wollte, nahm sie eine Hand vom Lenkrad, um den Kaktus zu stützen, verlor dabei die Kontrolle über das Auto und rammte einen Pfeiler.

Das Gericht befand dies als grob fahrlässig. Die Fahrerin hätte erkennen müssen, dass sie mit einer Hand am Lenkrad und der anderen am Kaktus das Auto nicht mehr kontrollieren kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madjak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Versicherung
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen
Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant
Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen
Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant
Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?