07.10.01 15:22 Uhr
 7.460
 

11-Jähriger wegen WTC-Bild vom Unterricht suspendiert

Der 11-jährige Paul Volz aus St.Louise hat sich eines zweifelhaften Vergehens schuldig gemacht. Er malte ein Bild von den brennenden World Trade Center-Türmen und zeigte es grinsend seinen Klassenkameraden. Das war offensichtlich zu viel.

Weil der Junge seine Zeichnung nicht analysieren konnte, wurde er für drei Tage von der Schule suspendiert und die Eltern erhielten neben einem Tadel den Hinweis, dass ihr Junge sein unangemessenes Verhalten zu ändern habe.

Laut dem Schulsprecher war es nicht die Zeichnung, sondern das Grinsen des Jungen das zu der Strafe führte. Der Vater ist wütend auf die Schule, anstatt den Jungen vom Unterricht auszuschließen, hätte man mit dem Jungen auch reden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Unterricht
Quelle: www.stltoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?