07.10.01 14:58 Uhr
 11
 

Tupolew-Absturz: Russland fordert Aufklärung

Über die von der Ukraine dementierte Möglichkeit, die russische Tupolew könnte versehentlich von einer Rakete abgeschossen sein, fordert die russische Führung jetzt genauere Angaben von der Ukraine.

Der russische Verteidigungsminister Sergej Iwanow verlangt daher genauere Informationen über die an diesem Tag abgefeuerten Raketen.

Die Tupolew sei 3 Minuten nach dem Raketenabschuss abgestürzt. Die Blackbox der Maschine, in der 78 Personen den Tod fanden, ist noch immer nicht geborgen worden.


WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Absturz, Aufklärung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?