07.10.01 12:43 Uhr
 3.244
 

Microsoft ist das "Sicherheitsrisiko" schlechthin

Sei es Sircam, Code Red oder Nimda, alle hatten ein einziges Ziel 'Microsoft'.

Die 'c't' berichtet in ihrer neusten Ausgabe, dass Antiviren Programme alleine nicht ausreichen, schon bei den Einstellungen und Hilfsprogrammen muss aufgepasst werden.

Viren, Würmer und Trojaner verbreiten sich einmal eingefangen, rasant schnell und da Microsoft nicht gerade viel Wert auf Sicherheit legt, kann es gefährlich werden.



Die Programmierer der MS Produkte wollen ihre Software möglichste einfach halten, dabei Sicherheitshinweise oder Vorsichtsmaßnahmen meist zu kurz.

Bei der Produktphilosophie des Konzerns, sind solche Katastrophen vorprogrammiert, so die 'c't'.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?