07.10.01 12:43 Uhr
 3.244
 

Microsoft ist das "Sicherheitsrisiko" schlechthin

Sei es Sircam, Code Red oder Nimda, alle hatten ein einziges Ziel 'Microsoft'.

Die 'c't' berichtet in ihrer neusten Ausgabe, dass Antiviren Programme alleine nicht ausreichen, schon bei den Einstellungen und Hilfsprogrammen muss aufgepasst werden.

Viren, Würmer und Trojaner verbreiten sich einmal eingefangen, rasant schnell und da Microsoft nicht gerade viel Wert auf Sicherheit legt, kann es gefährlich werden.



Die Programmierer der MS Produkte wollen ihre Software möglichste einfach halten, dabei Sicherheitshinweise oder Vorsichtsmaßnahmen meist zu kurz.

Bei der Produktphilosophie des Konzerns, sind solche Katastrophen vorprogrammiert, so die 'c't'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Galaxy S8: Samsung will bei virtuellem Assistenten Apples Siri übertreffen
Google hat Probleme mit Anzeigenkunden wegen Hassvideos
Trend zu Journalisten-Robots und sprachgesteuerten Tablets



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?