07.10.01 12:43 Uhr
 3.244
 

Microsoft ist das "Sicherheitsrisiko" schlechthin

Sei es Sircam, Code Red oder Nimda, alle hatten ein einziges Ziel 'Microsoft'.

Die 'c't' berichtet in ihrer neusten Ausgabe, dass Antiviren Programme alleine nicht ausreichen, schon bei den Einstellungen und Hilfsprogrammen muss aufgepasst werden.

Viren, Würmer und Trojaner verbreiten sich einmal eingefangen, rasant schnell und da Microsoft nicht gerade viel Wert auf Sicherheit legt, kann es gefährlich werden.



Die Programmierer der MS Produkte wollen ihre Software möglichste einfach halten, dabei Sicherheitshinweise oder Vorsichtsmaßnahmen meist zu kurz.

Bei der Produktphilosophie des Konzerns, sind solche Katastrophen vorprogrammiert, so die 'c't'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?