07.10.01 12:14 Uhr
 22
 

Bedrohte "Art" in Brandenburg: Sterben die Landärzte aus?

Nachwuchssorgen quälen die Kassenärztliche Vereinigung in Potsdam. Viele niedergelassene Allgemeinmediziner, die in den Ruhestand gehen wollen, finden keinen Nachfolger für ihre Praxis in der Provinz, wie z.b. in der Uckermark.

Die Ursachen hierfür sind naheliegend. Erreicht doch ein Hausarzt in Brandenburg nur 77% des Einkommens eines vergleichbar tätigen Mediziners in der ambulanten Versorgung und muss entschieden mehr Patienten versorgen.

Auswege aus dem Dilemma sollen die bereits eingeführten Weiterbildungsmassnahmen zum Facharzt für Allgemeinmedizin und die Zahlung einer 'Landarzt'-Zulage, deren Konzept noch nicht steht, bringen.


WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Brand, Land, Brandenburg, Art, Sterben, Bedroht
Quelle: www.maerkische-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?