07.10.01 10:16 Uhr
 13
 

Neues Exponat für Berliner Feuerwehrmuseum aus dem Jahre 1650

Eine Handdruckspritze wurde jetzt als neuestes Exponat im Berliner Feuerwehrmuseum ausgestellt. Es ist ein sechs Meter langer, zweiachsiger Wagen.

Zuvor wurde sie teilweise restauriert, nur die Pumpe soll bleiben wie sie ist, denn sie befindet sich noch im Originalzustand.

Zwei weitere, zu besichtigende jüngere Handpumpen arbeiten bereits mit einem Windkessel, der es möglich machte, den Wasserdruck kontinuierlich aufrecht zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Feuer, Feuerwehr, Exponat
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?