07.10.01 08:30 Uhr
 592
 

Australien: Flüchtlingskinder über Bord geworfen

Nachdem die Marine ein Flüchtlingsschiff vor der australischen Weihnachtsinsel aufbrachte, wurde dieses aufgefordert, sofort in internationales Gewässer zurückzukehren.

Einwanderungsminister Philip Ruddock weigerte sich strikt, die Flüchtlinge einreisen zu lassen. Auf dem vor den Weihnachtsinseln gestoppten Schiff haben die Flüchtlinge begonnen, ihre Kinder über Bord zu werfen. Auch Erwachsene sprangen.

Die Marine fischte die Menschen aus dem Wasser. Auch mit solchen Aktionen könne man keinen Druck auf Australien ausüben, so Ruddock. Auf dem Schiff befinden sich etwa 300 Menschen unbekannter Nationalität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Flüchtling, Bord
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerschaftsprogramm vorgestellt: Ist Martin Schulz ein moderner Robin Hood?
Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle