07.10.01 08:30 Uhr
 592
 

Australien: Flüchtlingskinder über Bord geworfen

Nachdem die Marine ein Flüchtlingsschiff vor der australischen Weihnachtsinsel aufbrachte, wurde dieses aufgefordert, sofort in internationales Gewässer zurückzukehren.

Einwanderungsminister Philip Ruddock weigerte sich strikt, die Flüchtlinge einreisen zu lassen. Auf dem vor den Weihnachtsinseln gestoppten Schiff haben die Flüchtlinge begonnen, ihre Kinder über Bord zu werfen. Auch Erwachsene sprangen.

Die Marine fischte die Menschen aus dem Wasser. Auch mit solchen Aktionen könne man keinen Druck auf Australien ausüben, so Ruddock. Auf dem Schiff befinden sich etwa 300 Menschen unbekannter Nationalität.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Flüchtling, Bord
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?