06.10.01 23:29 Uhr
 974
 

Freundschaftsspiel Frankreich-Algerien musste abgebrochen werden

In der 78. Minute brach der Schiedsrichter der Partie Frankreich-Algerien das Spiel ab, nachdem Zuschauer das Spielfeld gestürmt hatten.

Im Stadion St. Denis führten die Franzosen vor 80.000 Zuschauern bereits komfortabel mit 4:1 als es zu dem Zwischenfall kam.

Für beide Mannschaften sollte es das erste Spiel gegeneinander seit der Unabhängigkeit Algeriens sein. Unter Polizeischutz wurden die Spieler in die Kabinen geführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Frankreich, Freund, Freundschaft, Algerien, Freundschaftsspiel
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?