06.10.01 23:23 Uhr
 316
 

Polizei will kritische Websites sperren

Die Polizei im Land Brandenburg will die polizeikritischen Websites der Volksinitiative zur Stärkung der Grundrechte sperren. Als Grund nannte Innenministeriumssprecher Heiko Homburg(CDU) die angebliche Verwechslungsgefahr.

Die polizeikritischen Seiten sind nämlich unter http://www.polizeibrandenburg.de zu finden. Die Seiten der Polizei unter http://www.polizei.brandenburg.de .
Homburg selbst war im Wahlkampf 98 in Brandenburg in die Schlagzeilen gekommen.

Er hatte den Namen des brandenburgischen Ministerpräsidenten Stolpe(SPD) als Domainnamen sichern lassen - man kam jedoch zur CDU.
Wenn man übrigens den Namen polizeiberlin.de eintippt kommt man zu einem Hundezüchterverein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finixarts
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Website
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?