07.10.01 00:10 Uhr
 73
 

In Ost-Deutschland werden immer mehr Lehrer überflüssig

Da es in Ost-Deutschland die Geburtenrate sinkt, gibt es auch immer weniger Schüler (minus 10,3% seit 1993). Dies hat zur Folge, dass die Zahl der Lehrkräfte um 6,1% gesunken ist. Das sind 11.600 an der Zahl.

Stattdessen steigt die Anzahl der Lehrer/innen in den alten Bundesländern auf 31.600 - das sind 5,5%. Bei den Schüler gab es einen Anstieg von 10,4%.

Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass es in Zukunft zu viele Lehrkräfte als nötig für den Osten geben wird. Für den Westen gilt das umgekehrte.


WebReporter: a.d.e.m.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Lehrer
Quelle: www.familie.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Computern im Gefängnis
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?