06.10.01 22:40 Uhr
 16
 

Ständehaus in Düsseldorf ist renoviert - es wird nun ein Museum

Die Kunst führte in Nordrhein-Westfalen lange Zeit ein Schattendasein, herausragende Stätten für Kunst und Kultur fehlen. Doch nach der Renovierung des Ständehauses in Düsseldorf, übergab Bauminister Vesper die Schlüssel des Hauses an Armin Zweite.

Dieser ist der Chef der Kunstsammlung NRW und er soll in dem ehemaligen Landtag von NRW zusammen mit Julian Heynen auf 5300 Quadratmetern moderne Kunst des späten 20. Jahrhunderts präsentieren. Der Umbau kostete 96 Mio. DM.

Doch die Sammlung hat nur 10 entsprechende Stücke. Da die weiteren Ankäufe in diesem Jahr für 2,8 Mio. DM und im nächsten Jahr für 1,9 Mio. DM nicht ausreichen, um die Säle zu füllen, will man das Museum zur Eröffnung mit Privatsammlungen bestücken.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Düsseldorf, Museum, Ständehaus
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?