06.10.01 16:13 Uhr
 516
 

F1: Ferrari und FIA testen zusammen neues Radarsystem

Michael Schumacher und Luca Badoer nutzten den gestrigen Tag, um ausgiebig neue Prototypenteile für das nächste Jahr zu testen. Getestet wurden unter anderem neue Reifenmischungen und ein neuartiges Getriebe.

Ebenfalls zum Einsatz kam ein Radarsystem, welches in zusammenarbeit mit der FIA getestet wurde. Dieses Radarsystem soll den Abstand zwischen zwei Wagen ermitteln und vor plötzlich langsamer werdenen Autos warnen.

Allerdings arbeitet diese System noch nicht fehlerfrei und muss weiter optimiert werden. Sollte dies gelingen, wird es wohl anstatt der Verzögerungsleuten, die ebenfalls schon getestet wurden, in Zukunft zum Einsatz kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zorro007
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ferrari, Radar, FIA
Quelle: www.f1welt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat in Kreisligaspiel - Kicker zeigen Schiedsrichter Hitlergruß
Neuer Bundesliga-Fußball kommt nicht mehr von Adidas, sondern von Derbystar
Radsport: Alejandro Valverde spendet sein Preisgeld den Hinterbliebenen Scarponis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zypern: 2,3 Millionen Singvögel im Herbst 2016 getötet
Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?