06.10.01 13:36 Uhr
 28
 

Masern- und Grippe-Viren zur Tumor-Bekämpfung getestet

Wissenschaftlern ist es gelungen, mit Hilfe von Masern-Viren einige Krebsarten schrumpfen zu lassen. Was bislang nur in Tierversuchen getestet und bewiesen wurde, ist nun zur Krebstherapie genehmigt worden.

Während der Tierversuche wurde bei den Mäusen zuerst eine Art Lymphdrüsentumor hervorgerufen, welche dann durch den Masern-Impfschutz behandelt wurden. Das Ergebnis: Die Tumorzellen wurden z.T im Wachstum gehemmt oder teilweise sogar geschrumpft.

US-Wissenschaftler hingegen haben mit Reoviren experimentiert. Diese Viren lösen normalerweise grippeähnliche Symptome aus, werden jedoch im Experiment gegen Hirntumore angewendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tapsie
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Viren, Grippe, Tumor, Bekämpfung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?