06.10.01 13:30 Uhr
 113
 

US-Außenminister bittet um Zensur - Araber empört

Wie die Financial Times in ihrer Freitagsausgabe berichtet, versuchte der amerikanische Außenminister Colin Powell Einfluss auf einen arabischen TV-Sender aus Qatar zu nehmen, der im gesamten Nahen Osten sendet und sehr populär ist.

Er fragte den Emir von Qatar, ob die unfreundlichen Kommentare und die negative Berichterstattung über Amerika etwas gedämpft werden könnte. Doch die Bitte schlug hohe Wellen in der sonst nicht gerade für freie Meinungsäußerung berühmten Gegend.

Arabische Intellektuelle protestierten sofort auf das Heftigste gegen eine Zensur der Regional wichtigsten arabischen Nachrichtenquelle. Viele Araber verstehen dies als reine Heuchelei. Demokratie und Menschenrechte fordern, aber Zensur erbitten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Außenminister, Zensur, Außen, Araber
Quelle: www.drudgereport.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)