06.10.01 10:37 Uhr
 11
 

Menschen in Bangladesch von Tornados überrascht

Ein Behördensprecher sagte, dass die meisten Menschen gerade aus den Moscheen kamen, als es passierte. Drei Tornados flogen über die Bezirke Lalmonirhat, Gaibandah und Nilphamari, wo 50 Dörfer gestanden haben.

Es sollen mindestens 10000 Hütten zerstört worden sein und 50000 Menschen sind obdachlos. Es wurden drei Kinder und 4 Erwachsene getötet.Derzeit sind ungefähr 1000 verletzte Personen am Ort bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tepperchenscousin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Bangladesch
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN