06.10.01 00:57 Uhr
 89
 

Mann köpft reihenweise kleine Welpen

Udo, 37 Jahre fuhr Richtung Tschechien und wollte illegal Hunde über die Grenze bringen. Ein Tierschützer verhinderte die Ausreise. Wie bekannt wurde, hat der Schmuggler viele junge Hunde einfach getötet und vergraben.

Zeugen meldeten sich jetzt und sagten, dass sie ihn bei dem Abschlachten der Tiere beobachtet haben wollen. Die Behörden ermitteln in einem schweren Fall von Tierschutzverletzung. Der Hundemörder ist weiterhin frei.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Welpe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Marilyn Manson"-Gründungsmitglied Daisy Berkowitz mit 49 Jahren verstorben
Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?