05.10.01 22:12 Uhr
 120
 

Weltrekordversuch: Paella für 110.000 Menschen in einer Pfanne gekocht

In Madrid fand in dieser Woche ein neuer Rekordversuch für das berühmte Guinness-Buch der Rekorde statt. Viele Köche verderben bekanntlich den Brei. Doch die 80 spanischen Köche meisterten ihre Aufgabe ausgezeichnet.

In einer Pfanne, die einen Durchmesser von stolzen 21 m hatte, kochten sie eine riesige Portion Paella. Das Gericht war für 110.000 Leute vorgesehen. 50.000 Neugierige beobachteten die Kochleistung, konnten die Paella aber nicht vertilgen.

Der Rest wurde Obdachlosenheimen gespendet. Verkocht wurden übrigens 6 t Reis, 5 t Gemüse, 12,5 t Hühner- und Kaninchenfleisch und 1100 Liter Olivenöl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mensch, Weltrekord, 110
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?