05.10.01 22:12 Uhr
 120
 

Weltrekordversuch: Paella für 110.000 Menschen in einer Pfanne gekocht

In Madrid fand in dieser Woche ein neuer Rekordversuch für das berühmte Guinness-Buch der Rekorde statt. Viele Köche verderben bekanntlich den Brei. Doch die 80 spanischen Köche meisterten ihre Aufgabe ausgezeichnet.

In einer Pfanne, die einen Durchmesser von stolzen 21 m hatte, kochten sie eine riesige Portion Paella. Das Gericht war für 110.000 Leute vorgesehen. 50.000 Neugierige beobachteten die Kochleistung, konnten die Paella aber nicht vertilgen.

Der Rest wurde Obdachlosenheimen gespendet. Verkocht wurden übrigens 6 t Reis, 5 t Gemüse, 12,5 t Hühner- und Kaninchenfleisch und 1100 Liter Olivenöl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mensch, Weltrekord, 110
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Eltern werden immer dreister": Schüler schwänzen zu Schulende wegen Flügen
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schockrocker Alice Cooper überwand durch seinen Glauben Alkoholsucht
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Donald Trump möchte Transgender in US-Armee verbieten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?