05.10.01 22:05 Uhr
 7
 

Kosteneinsparungen bei Travelocity.com

Der amerikanische Online-Reise-Anbieter Travelocity.com Inc. kündigte heute weitere Kostensparmaßnahmen an und reagiert damit auf die Auswirkungen der Terroranschläge vom 11. September.

Das Unternehmen wird demnach beispielsweise 10 Prozent seiner nicht-kundenbezogenen Belegschaft entlassen. Darüber hinaus wird ein Einstellungs-Stopp verhängt und die Werbeaufwendungen werden zurückgefahren.

Nach Angaben von Travelocity befinden sich die Buchungsvolumen für Flugtickets derzeit bei 70 Prozent des erwarteten Levels. Eine Vorhersage über die weitere Entwicklung kann derzeit nicht gegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?