05.10.01 22:05 Uhr
 7
 

Kosteneinsparungen bei Travelocity.com

Der amerikanische Online-Reise-Anbieter Travelocity.com Inc. kündigte heute weitere Kostensparmaßnahmen an und reagiert damit auf die Auswirkungen der Terroranschläge vom 11. September.

Das Unternehmen wird demnach beispielsweise 10 Prozent seiner nicht-kundenbezogenen Belegschaft entlassen. Darüber hinaus wird ein Einstellungs-Stopp verhängt und die Werbeaufwendungen werden zurückgefahren.

Nach Angaben von Travelocity befinden sich die Buchungsvolumen für Flugtickets derzeit bei 70 Prozent des erwarteten Levels. Eine Vorhersage über die weitere Entwicklung kann derzeit nicht gegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt