05.10.01 18:35 Uhr
 775
 

Saunagänge verringern die Intelligenz

Sauna ist zwar gut für die Entschlackung des Körpers, das Gehirn jedoch scheint unter Saunagängen zu leiden. Selbst einen Tag danach und bei hohem Flüssigkeitskonsum stellt sich der IQ, der vor dem Saunieren erreicht wurde, nicht ein.

Studenten, die eine Prüfung vor sich haben, sollten daher, laut Wissenschaftler der Uni Erlangen, die Sauna meiden. Auch das Auslassen des Frühstücks, Bluthochdruck, Störungen des Hirnstoffwechsels und der Hirndurchblutung verringere die Intelligenz.

Auch bei Stress sinkt der IQ. So kann man nach einiger Zeit die Aktionen von Geiselnehmern und Entführern vorausahnen, da die psychische Leistungsfähigkeit der Verbrecher abnimmt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Intel, Intelligenz, Sauna
Quelle: derstandard.at