05.10.01 17:36 Uhr
 16
 

Greenpeace: Atommülltransport trotz Terror-Gefahr

Am Mittwoch sollen sieben Behälter mit hoch-radioaktivem Inhalt von Deutschland nach Frankreich gebracht werden. Der Abfall des Atomkraftwerkes Brunsbüttel soll in die Wiederaufbauanlage in La Hague transportiert werden.

Heftige Kritik erhält das Unternehmen aber von dem Bundesumweltministerium und der Reaktorsicherheitskommission.
Diese teilen mit, dass die Kraftwerke und die Behälter unmöglich einem Terroranschlag widerstehen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Odin55
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Terror, Gefahr, Greenpeace, Atommüll
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein
São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?