05.10.01 11:15 Uhr
 6
 

Daimler: Probleme bei Lkw-Sparte Freightliner

Die Lkw-Sparte Freightliner des Automobilkonzerns DaimlerChrysler möchte seine in den 90er Jahren datierten „Buyback“-Verträge mit diversen Großkunden neu verhandeln. Dies berichtete zumindest das Wall Street Journal.

Demnach habe die US-Lkw-Sparte erhebliche Probleme aufgrund der wirtschaftlichen Situation in den USA. Diese Neuvereinbarung sei ein weiterer Schritt in den Restrukturierungsmaßnahmen des Konzerns. Experten schätzen, dass die Freightliner-Sparte dieses Jahr einen Verlust von 1 Mrd. Dollar erwirtschaften werde. Daher werde es auch am kommenden Dienstag in Stuttgart neue Gespräche bezüglich des Freightliner turnaround Plans geben.

Aktuell verbucht die DaimlerChrysler-Aktie ein Minus von über 2,5 Prozent und steht damit bei 36,80 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Problem, Daimler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?