05.10.01 10:26 Uhr
 67
 

Konkurrent der Gelben Seiten ist pleite

Wieder hat es ein Internet-Startup erwischt. Die Berliner Yellout AG musste am Donnerstag Insolvenz beantragen.

Obwohl der Gründer nicht, wie alle anderen, viel Geld in Werbung gesteckt und möglichst in viele Länder expandiert hat, konnte er nicht den Fortbestand der Firma sichern.

Das Wagniskapital von 10 Mio. DM war verbraucht und er hat es nicht geschafft, weitere Geldmittel zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ollim
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Seite, Konkurrent
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uber-Fahrer rastet aus, als er zufällig Uber-Chef fährt: "Bin pleite deinetwegen"
Unerlaubte Telefonwerbung nimmt weiter zu
Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht