05.10.01 10:17 Uhr
 1.022
 

US-Polizist machte seiner Wut Luft: Gefeuert

Ein US-Kriminalbeamter tat seinen Ärger wegen der Attentate in einer Mailingliste Kund. Dabei signierte er seine E-Mail mit seiner Dienst-Email, wo alle relevanten Daten über seinen Rang, Dienststelle und Namen übermittelt wurden.

Er sprach von 1000 Arabern für jeden toten Amerikaner. Sagte, man müsse Mekka bombardieren, damit alle Muslime einen 25 Meilen-Durchmesser-Krater anbeten müssen und Afghanistan solle man aushungern. All das solle man tun, wenn der Terrorismus nicht aufhört.Im übrigen schrieb er auch, man solle die gesamte arabische Welt auslöschen.

Nach einigen Reklamationen anderer User musste dieser Polizist, Ray Sanfort, nun seinen Hut nehmen.


WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizist, Luft, Wut
Quelle: www.newsbyte.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?