04.10.01 23:31 Uhr
 74
 

Irland: Hinterlassenschaft aus dem 19. Jahrhundert - alte Kiste gefunden

Im Jahre 1966 hat die IRA in der irischen Hauptstadt Dublin ein damals 158 Jahre altes Denkmal eines britischen Soldaten gesprengt. Nun werden zur Zeit die Überreste der Statue entfernt - es soll einem neuen Bauwerk weichen.

Die dafür zuständigen Bauarbeiter haben dabei eine Entdeckung gemacht - sie fanden eine Kiste, die vermutlich bei der Erschaffung des Denkmals vergraben wurde - nach Ansicht der Experten ist dies eine Hinterlassenschaft an die spätere Zivilisation.

Demzufolge werden in der Kiste alte Dokumente und kleine Gegenstände des 19. Jahrhundert, z.B. Münzen vermutet. Die Kiste soll demnächst geöffnet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Irland, Jahrhundert, Kiste
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rapper K.I.Z starten Schlagerprojekt namens "Die Schwarzwälder Kirschtorten"
Bangkok: Hype um deutsche Küche
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?