04.10.01 17:12 Uhr
 111
 

Rückgaberecht auch bei Festplatten

Der Kauf im Internet hat den Vorteil des 14-tägigen Rückgaberechts. Das Gesetz sieht allerdings kein Rückgaberecht für Software, Datenträger, Audio- und Video- CDs/DVDs vor, falls das Produkt vom Verkäufer versiegelt und vom Käufer geöffnet wurde.

Ein Händler wollte für RAM-Bausteine, Motherboards, Festplatten und andere Speichermedien auch kein Rückgaberecht genehmigen. Laut Oberlandesgericht Dresden ist dies nicht rechtens.

Bei Motherboards und Grafikkarten oder anderen Steckkarten gibt es allerdings einen Trick. Falls diese Produkte ein eigenes BIOS haben, kann der Händler das Rückgaberecht verwehren, falls das Objekt versiegelt und das Siegel gebrochen wurde.


WebReporter: Shortreport
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Festplatte, Rückgabe
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?