04.10.01 16:55 Uhr
 63
 

Finnland stellt Liste des FBI mit über 370 Verdächtigen ins Internet

Die Finnischen Behörden haben heute eine Internetseite eingerichtet, auf der eine Liste mit 370 Verdächtigen zu sehen ist, die möglicherweise mit den Anschlägen in den Vereinigten Staaten zu tun haben.

Die Liste beruft sich auf Vorgaben des FBI und einiger Europäischer Länder. Diese Liste soll Banken helfen, mögliche Terroristen als Kunden zu enttarnen.

Mittlerweilen wurde die Seite aus dem allgemeinen Internet herausgenommen. Sie enthielt neben Adressen auch Geburtsdatum, Telefonnummern und sogar die Mailadressen der Verdächtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Liste, FBI, Finnland, Verdächtig
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?