04.10.01 15:02 Uhr
 110
 

Ulrich Wickert: ARD hält zu ihm - Union fordert seine Entlassung

Wie schon mehrfach berichtet, hat der ARD-Moderator Ulrich Wickert den US-Präsidenten George W. Bush mit dem Terroristenchef Osama Bin Laden verglichen. Die deutsche Politik reagierte empört, Wickert entschuldigte sich.

Doch der Union genügt diese Entschuldigung nicht - nach wie vor fordert die CDU-Vorsitzende Angela Merkel die sofortige Entlassung des Tagesthemen-Sprechers. Ein CSU-Poltiker meinte, Politiker müssten bei einer solchen Äußerung zurücktreten.

Die ARD und vorallem sein Haussender, der NDR halten zu Ulrich Wickert. Sie kritisierten die Wortwahl, akzeptieren aber seine Entschuldigung und hakten die Sache ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Union, Entlassung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?