04.10.01 13:32 Uhr
 288
 

Kim Schmitz hilft dem FBI bei der Suche nach Geld von Osama bin Laden

Britische Hacker sollen sich Zutritt zu den Computern der sudanesischen AlShamal Islamic Bank verschaft haben. Die dort 'erhackten' Hinweise auf bin Laden und seine Organisation wurden dem FBI übergeben.

Das erklärte der Deutsche Kim Schmitz. Diese Meldung wurde vom FBI weder bestätigt noch dementiert.

Kim Schmitz ist ein ehemaliger Hacker und selbsternannter Millionär. Er setzte bereits ein Kopfgeld in Höhe von 10 Millionen auf bin Laden aus (SN berichtete).


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geld, Laden, Suche, FBI, Osama bin Laden
Quelle: www.e-media.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Vertrauter von Osama bin Laden bei US-Luftschlag getötet
Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?