04.10.01 12:29 Uhr
 489
 

Volkswagen ändert für den D1 Vermarktung, Vertrieb und Kundendienst

Für den neuen Oberklasse-Wagen D1 wird Volkswagen einen anderen Weg in Vermarktung, Vertrieb und auch im Kundendienst gehen als bisher.
So werden nicht alle 2300 VW- Händler den D1 verkaufen.


Dieses würde sich bei den geplanten Verkaufszahlen von 5.000 bis 6.000 Stück nicht lohnen, da die Investitionen für die einzelnen Händler zu hoch seien.
Ganze 120 „Leistungszentren“ werden über eigene Vorführwagen verfügen.


Die anderen Händler müssen dann auf einen zentralen Pool von Vorführwagen zugreifen. Je nach Verkaufserfolg sollen dann in Deutschland 600 D1-Stützpunkte entstehen, wo man diesen Wagen warten und zur Reparatur bringen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Kunde, Volkswagen, Vertrieb
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?