04.10.01 12:06 Uhr
 3.372
 

Update: Copyright von Wahltönen - Ein Amerikaner hat schon reagiert

Wie SN bereits berichtete, haben sich zwei australische Musiker 100 Millionen Wahlton-Melodien von Telefonnummern schützen lassen. Ein Amerikaner wollte sich jetzt das Copyright für seine Nummer geben lassen.

Er möchte damit auf unerwünschte Werbeanrufe mit Zahlungsforderungen reagieren.
Man kann diese gesicherten Lizenzrechte nur umgehen, indem man ein altes Telefon einsetzt, das noch die Pulswahl vollzieht.

Das Ganze soll ein Protest der beiden Musiker gegen die Industrie darstellen, welche die Patentierung selbstverständlicher Dinge als legitim ansieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Amerika, Amerikaner, Copyright
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?