04.10.01 11:41 Uhr
 168
 

Telefonnummer-Wahltöne geschützt - Lizenzgebühren bei jedem Telefonat?

Zwei australische Musiker haben sich 100.000.000.000 Telefonnummersequenzen schützen lassen. Diese Sequenzen ergeben bei der Wahl eine Melodie und sind somit schützbar.

Man kann auf einer Webseite die Telefonnummer testen. Sollte diese geschützt sein, müsste man eine Lizenzgebühr bezahlen, wenn man die Nummer wählt.

Zahlt man nicht für eine geschützte Wahl-Melodie, bricht man geltendes Recht, so Nigel Helyer und Jon Drummond. Die Musiker argumentieren damit, dass man ja auch die DNA sequenzweise patentieren lassen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telefon, Lizenz
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?