04.10.01 11:34 Uhr
 179
 

Ausverkauftes Haus: Skandaltheaterstück trotz Strafanzeige erfolgreich

Das vielfach angefeindete Skandalstück 'Corpus Christi' feierte in Köln eine erfolgreiche Premiere. Vor ausverkauftem Haus und 300 Christen, die eine Protestmahnwache hielten, feierten die Besucher das Stück.

Jesus wird in dem Stück als sexuell missbrauchter und später schwuler Joshua dargestellt. Nach Bomben und Morddrohungen bei der Premiere vor einem Jahr in Heilbronn versuchten die Gegner diesmal per Strafanzeige die Aufführung zu verhindern.

Das kontroverse Theaterstück des Texaners Terance McNelly soll wegen Religionsbeschimpfung nach Willen der Kläger eingestellt werden. Dem Publikum scheint es trotz der teilweise derben Darstellung gefallen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Skandal, Haus, Strafanzeige, Ausverkauf
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vaterschaftstest: Leiche des Künstlers Salvador Dalí wird exhumiert
Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer bekommen Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?