04.10.01 10:55 Uhr
 19
 

Russisches Atommülldepot von riesigen Waldbränden bedroht

Nach einem Fernsehbericht besteht höchste Gefahr für ein Atommüllager in Russland in der Nähe der Stadt Chabarowsk. Das liegt unweit der chinesischen Grenze. Wichtig sei es, so ein Feuerwehrmann, das Feuer vom Depot weg zu leiten.

Welche Art und Mengen atomares Material dort lagert, kann nicht gesagt werden. Eine Stellungnahme dazu war von russischer Seite nicht zu bekommen. Es brennt ein Gebiet von 48.000 Hektar. Die Anwohner wurden zu Sicherheitsmaßnahmen aufgerufen.

Der Flughafen wurde schon vor 3 Tagen gesperrt.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russisch, Atommüll
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?