04.10.01 10:25 Uhr
 3.295
 

Adressiert an das WTC: Nur geringer Rückgang der eingehenden Post

Seit dem Anschlag hat sich die Menge der Post, die an das WTC adressiert ist, kaum verändert. Immer noch erreichen im Durchschnitt täglich 56.000 Postzustellungen die Adresse der ehemaligen Twin Towers. Es gäbe nur einen geringfügigen Rückgang.

Jedoch werden nun sehr viele der Briefe und Pakete weitergesendet, da etliche der Zustellungen für Menschen bestimmt waren, die bei dem Terroranschlag vom 11. September ums Leben kamen.

Rafael Feliciano, einer der Post-Austräger im WTC, meinte dazu: 'Obwohl die Türme nicht mehr existieren, senden die Menschen dennoch ihre Post'. Schlimm für Feliciano ist es auch, dass er im Laufe der Jahre viele der Toten gut kennengelernt hatte.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Post, Rückgang
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?