04.10.01 09:52 Uhr
 7
 

Joint Science entwickelt Alzheimer-Medikament

Das österreichische Biotechnologie-Unternehmen Joint Science Worldwide Research (JSW), welches Auftragsforschung für Pharmaunternehmen leitet, entwickelt ein neues Medikament zur Behandlung von Alzheimer und Parkinson.

Das Präparat leitet sich von körpereigenen Proteinen ab. Es besteht aus den Substanzen Alpha-Synuclein und Beta-Synuclein, für welche das Unternehmen die weltweiten Exklusivlizenzen besitzt. Da das Heilmittel bereits im Frühstadium die Krankheit attackiert, kann ein Fortschreiten der Erkrankung verhindert werden. Bei Tests mit Mäusen konnten so Ablagerungen im Gehirn verhindert werden.

Aktuell werden präklinische Studien vorbereitet. Bis 2005 soll die klinische Phase II abgeschlossen sein. Für 2006 erhofft das Unternehmen die Markteinführung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medikament, Alzheimer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?