04.10.01 09:06 Uhr
 1.355
 

Das Hauskatzen- Problem

In den letzten Jahren konnten österreichische Jäger feststellen, dass die Population der Hauskatzen stark angestiegen ist. Dies gibt zu denken, da eine Studie zeigte, dass eine Katze auf einer Fläche von 28 Hektar Singvögel und Reptilien bedroht.

Der Grund für die Speisevorlieben der Pfotentiere ist, dass die streunenden Katzen häufig zu wenig Nahrung finden und daher auf Vögel und Reptilien ausweichen.

Als Gegenmaßnahme fordert der Jäger, dass Katzen vermehrt sterilisiert oder kastriert werden, und dass sie eine Glocke zum Schutze der Singvögel tragen sollten. Auch sollten sie in der Nacht eingesperrt werden.


WebReporter: edage
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Problem
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

John-Lennon-Witwe: Gestohlene Tagebücher von Yoko Ono in Berlin sichergestellt
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?