04.10.01 09:06 Uhr
 1.355
 

Das Hauskatzen- Problem

In den letzten Jahren konnten österreichische Jäger feststellen, dass die Population der Hauskatzen stark angestiegen ist. Dies gibt zu denken, da eine Studie zeigte, dass eine Katze auf einer Fläche von 28 Hektar Singvögel und Reptilien bedroht.

Der Grund für die Speisevorlieben der Pfotentiere ist, dass die streunenden Katzen häufig zu wenig Nahrung finden und daher auf Vögel und Reptilien ausweichen.

Als Gegenmaßnahme fordert der Jäger, dass Katzen vermehrt sterilisiert oder kastriert werden, und dass sie eine Glocke zum Schutze der Singvögel tragen sollten. Auch sollten sie in der Nacht eingesperrt werden.


WebReporter: edage
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Problem
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kollegen verschenken Überstunden, damit Vater sich um kranken Sohn kümmern kann
Schweiz: Touristen in Höhle eingeschlossen - Vorerst keine Rettung möglich
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Prozess um Mord an Kim Wall - U-Boot-Bauer soll sie gefoltert haben
Tennis: Rafael Nadal verletzt sich bei Australian Open - Er muss Match aufgeben
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?