04.10.01 00:23 Uhr
 34
 

Bundespräsident wird Patenonkel beim 7.Kind einer Familie

Kurios aber wahr: Es gibt immer noch Gesetze, Bestimmungen und Aufgaben von Personen im öffentlichen politischen Leben die einen immer mal wieder erstaunen.

So auch die Tatsache, dass Eltern mit sieben Kindern den Bundespräsidenten zum Patenonkel für das siebte Kind machen können. Auf Antrag übernimmt dieser dann die Ehrenpatenschaft verbunden mit einem Präsent in Höhe von 500 DM

Hintergrund der Aktion: Man will damit das soziale Ansehen von kinderreichen Familien anheben und die Stellung der Familie hervorheben. Seit Bestehen der Bundesrepublik wurden schon fast 70.000 Patenschaften angenommen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mettmanner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Familie, 7, Bundespräsident
Quelle: www.bundespraesident.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?