03.10.01 15:46 Uhr
 35
 

USA analysiert die Situation am Erdölmarkt

In den USA hat man jetzt eine neue 'Landkarte' erstellt, die vor allem
den Stellenwert des Erdöls im Nahen Osten verdeutlichen soll.
Vor allem da man in der Vergangenheit sogar mit den Taliban Geschäfte in diesem Bereich gemacht hat.


Man betont, dass in den USA lediglich die Hälfte des Bedarfs an Energie auf eigene Produktionen zurückzuführen ist. Des weiteren sieht man zur Zeit kein auf Dauer zuverlässiges Land, was den Erdölimport
betrifft.

Allerdings dürfe man sich deshalb nicht auf die Ausbeutung der eigenen Ölreserven besinnen und sollte durch Initiative und Engagement seine Möglichkeiten in der Golfregion weiter wahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PeterA
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Situation, Erdöl
Quelle: wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?