03.10.01 15:24 Uhr
 2
 

Weniger Umsatz bei Williams-Sonoma

Die Williams-Sonoma Inc., ein US-Möbelhändler, gab heute bekannt, daß die Gewinnplanungen für das dritte Quartal und das Gesamtjahr erfüllt werden. Nur beim Usmatz wird das aufgrund schwieriger Marktverhältnisse nicht der Fall sein. Als Reaktion auf die vorhandene Volatilität des Umsatzes wurden schon Programme zur Kostensenkung gestartet.

Das Unternehmen wird nun im dritten Quartal zwischen 5 und 7 Cents je Aktie verdienen. Von Analysten wurden durchschnittlich 5 Cents je Aktie prognostiziert. Der Umsatz soll aber nur zwischen 460 und 470 Mio. Dollar liegen statt wie zuvor erwartet zwischen 478 und 492 Mio. Dollar.

Für das Gesamtjahr 2001 wird ein Gewinn je Aktie zwischen 1,17 und 1,24 Dollar erwartet. Analysten gehen von einem Gewinn je Aktie von 1,15 Dollar aus. Der Umsatz soll zwischen 2,065 und 2,08 Mrd. Dollar liegen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Williams
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?