03.10.01 14:30 Uhr
 24
 

Nun werden sogar schon Elefanten abgeschoben

In Süfafrika werden 1000 Elefanten in Richtung Mosambik abgeschoben werden. Der Grund dafür ist der Nationalpark 'Krüger-Nationalpark', der mit 9000 Elefanten 'überbevölkert' ist.

Als Konsequenz sollen 1000 Elefanten umgesiedelt werden und der Park selber in Richtung Mosambik und Simbabwe ausgedehnt werden. Alleine in Mosambik sollen dafür 60km an Grenzzäunen entfernt werden. Der Park wird dann eine Fläche von 38600 km² einnehmen.

Für die Umsiedlung der Tiere wurden entweder neue Strasse gebaut oder vorhandene mussten nachgebessert werden. Die Tiere werden mittels Container und Tieftransporter umgesiedelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Elefant
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitalisierung in der Gastronomie
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?