03.10.01 14:01 Uhr
 16
 

Imation fordert 450 Millionen $ Schadensersatz von Quantum

Imation hat Klage gegen Quantum aufgrund von Verstößen gegen Teile des Anti-Kartell-Gesetz eingereicht. Imation bezieht sich dabei auf die Politik der Produktion und des Verkaufs von Magnetbändern, die kompatibel zum Quantum System sind.

Imation meint, Quantum habe die Preise für diese Bänder festgelegt. Der Streitwert beläuft sich auf eine Summe von 450 Millionen $.

Imation will eine einstweilige Verfügung gegen Quantum erreichen, die den Markt vor weiteren Straftaten seitens von Quantum schützen soll. Damit soll demnächst wieder ein fairer Wettbewerb ermöglicht werden.


WebReporter: cris
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Schaden, Schadensersatz
Quelle: news.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?