03.10.01 09:17 Uhr
 18
 

Niederländische Unternehmen nutzen Euroumstellung zu Preiserhöhungen

Bereits vor zwei Jahren, als der Euro noch in weiter Ferne lag, vereinbarten die niederländischen Verbraucherschützern mit den größeren Unternehmen des Landes ein unverbindliches Abkommen, wonach die Umrechnung in Euro genau vorgenommen werden sollte.

Jetzt, wo schon viele Firmen ihre Preise auf Euro umgestellt haben, haben die Verbraucherschützer nachgerechnet und festgestellt, dass viele Firmen zu Ungunsten der Kunden umgerechnet haben.

Davon betroffen sind nicht nur kleine Unternehmen, sondern auch international bekannte wie KLM, NY Pizza und Tulip Hotel. Auf der Internetseite der Verbraucherschützer ist ein Liste der 'schwarzen Schafe' einsehbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guerillia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Unternehmen, Preiserhöhung, Niederländisch
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?