03.10.01 08:56 Uhr
 64
 

Mann in Todeszelle wurde begnadigt

Der Gouverneur des US-Staates North Carolina,Mike Easley, begnadete gestern den zum Tode verurteilten Mörder Robert Bacon und änderte sein Todesurteil, welches in drei Tagen vollstreckt werden sollte, in eine lebenslange Freiheitsstrafe um.

Robert Bacon war 1987 wegen Mordes an dem Ehemann seiner Geliebten mit der Todesstrafe bestraft worden.

Bacons Anwältin Gretchen Engel gab an, dass der Gouverneur wohl erkannt habe das es bei der Verhandlung Ungerechtigkeiten und Rassismus gegeben habe, da Robert Bacon schwarz und seine Geliebte weiß ist.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Todeszelle
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

42 Strafanzeigen durch Bundeswahlleiter wegen Selfies in Wahlkabinen
Laut Geheimdienst gibt es in Bundeswehr Hunderte rechtsextreme Soldaten
Schweiz: 17-Jähriger attackiert mehrere Menschen mit Axt und



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

42 Strafanzeigen durch Bundeswahlleiter wegen Selfies in Wahlkabinen
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Harvey Weinsteins Chauffeur: "Ich musste ihn oft zu Sex-Orgien fahren"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?