03.10.01 08:34 Uhr
 80
 

Rätsel um Hoyerswerdaer Schloß beendet

Als man zum Einbau eines Aufzuges in das Schloß Baugrunduntersuchungen anstellte, fand man einen Baumstumpf. Darauf wurden die verschiedensten Vermutungen über Herkunft und Zweck des Baumes laut.

Einige meinten, es wäre der Rest eines Brunnens, andere hielten ihn für Überreste einer alten slawischen Siedlung und das das Schloß jetzt durch Grundwasserveränderungen gefährdet sei.

Mehrere hundert Bohrungen haben jetzt ergeben, dass es keine weiteren Holzstämme gibt und der Baumstamm zufällig dort war. Damit gibt es auch keine Gefahr für das Schloß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rätsel
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?