03.10.01 07:09 Uhr
 640
 

MDR-Mitarbeiter erstach seine Frau und kam frei - Sie ging fremd

Berlin - Ein Mitarbeiter des MDR, Toningenieur Klaus U. (51), brachte seine 26-jährige kubanische Frau Yenis nach einem Streit mit einem Messer um. Der Richter sprach den 51-jährigen frei, da er in einer 'tiefen Bewusstseinsstörung' handelte.

Es kam zum großen Krach, als die Frau verkündete, sie wolle ausziehen und das gemeinsame Kind (4) mitnehmen. Er drohte ihr an sich umbringen zu wollen, was sie auch noch förderte, indem sie ein Messer holte und ihn dazu anpeitschte.

Dann kam es zu dem Mord, bei dem der Mann 40-mal auf seine Frau einstach. Der Gutachter sagte aus, das der Mann der Frau hörig war und ihr Fremdgehen tolerieren musste. Er versuchte sich nach der Tat umzubringen, was jedoch misslang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mitarbeiter, MDR
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?